Suche
Direktzugang

Verkehrswege BIM-Projekt im Havelland mit card_1

Wir begrüßen die ARGE A10 / A24 Havellandautobahn als card_1 Neukunden.

Planungsprozess des BIM Projektes im HavellandSoftwarearchitektur - grundlegende Komponenten und deren Zusammenspiel im Projekt
Planungsprozess des BIM Projektes im Havelland
Softwarearchitektur - grundlegende Komponenten und deren Zusammenspiel im Projekt

Aktuelles Projekt der ARGE A10 / A24 ist das als ÖPP-Verfügbarkeitsmodell vergebene größte Bundesfernstraßenprojekt in Brandenburg. Es umfasst einen insgesamt ca. 65 km langen Abschnitt der A 10 und der A 24. Laut DEGES gilt es 58,8 km zu bauen, davon sind ca. 29,6 km der A 10 sechsstreifg zu erweitern und 29,2 km der A 24 grundhaft zu erneuern. Zu den Aufgaben des Auftragnehmers zählen Planung, Bau, Erhaltung, Betrieb und anteilige Finanzierung und das über eine Vertragsdauer von 30 Jahren. Für die Bauzeit sind ca. viereinhalb Jahre angesetzt. Ein Teilbereich der Gesamtmaßnahme ist als BIM-Projekt zu realisieren.

Die ARGE A10 / A24 Havellandautobahn, die zu jeweils 50% aus der Wayss & Freytag Ingenieurbau AG und aus der Habau Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H. besteht, ist als Generalunternehmer für sämtliche Planungs- und Bauleistungen verantwortlich. Den Auftrag erhielt sie von der Projektgesellschaft Havellandautobahn GmbH & Co. KG, die selbst keine Bauleistungen erbringt.

Software Consulting

IB&T freut sich sehr, das Projekt begleiten zu dürfen, ist es doch ein weiterer Schritt, um BIM-konformes Planen und Arbeiten mit unseren Softwarelösungen praxisnah weiter zu entwickeln. Weitere Projektbeteiligte sind die card_1 Kunden SEHLHOFF GMBH und PROVIA GmbH, die die Planungen der Verkehrswege übernommen haben und damit auch in die BIM-Verkehrswege-Planung einsteigen.

Ein erster projektbegleitender Workshop zum Thema BIM-Modellierung startete für die Trassierer im Juli. Jochen Haker, card_1 Experte und Leiter Support, und Tomas Kriegel, Leiter der IB&T Niederlassung Berlin, berieten und schulten ein Team der ARGE A10 / A24 Havellandautobahn im Büro der ARGE in Henningsdorf. Sie stellten das card_1 System vor und erläuterten die Art und Weise, wie sich ein Projekt BIM-konform modellieren lässt. Außerdem beteiligte sich IB&T an einem internen Workshop zur Modellierungsrichtlinie bei der Wayss & Freytag Ingenieurbau AG in Frankfurt am Main.

Autobahnausbau

Die Baumaßnahmen, der Abbruch der alten und der Bau der neuen Fahrbahn und die Brückenbauarbeiten sind im Gange. Im Juli setzten Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und seine Amtskollegin aus Brandenburg, Kathrin Schneider, den ersten Spatenstich für den Ausbau des nördlichen Berliner Rings A 10 und der A 24. Details zum Projektfortschritt fnden Sie stets aktuell auf der Website www.havellandautobahn.de. Wir halten Sie in den nächsten interAktiv Ausgaben auf dem Laufenden.