English | Polski
Suche
Direktzugang

Verkehrsanlagebau - 3D-Projektansicht

Geplant wurde der Kreisverkehrsplatz Kirchhorst in Niedersachsen mit Hilfe einer 3D-Visualisierung. Dem politischen Gremium sollte eine zusätzliche Entscheidungshilfe an die Hand gegeben werden.

Der Ort Kirchhorst liegt nordöstlich des BAB-Kreuzes Hannover-Kirchhorst. Am südwestlichen Ortseingang befindet sich ein lichtsignalgesteuerter Knotenpunkt mit bis zu sechs Fahrspuren. Bedingt durch die Veränderungen der Verkehrsbelastungen ist der Knotenpunkt überdimensioniert. Selbst die Aufrechterhaltung des Betriebs der Lichtsignalanlage ist rechnerisch nicht mehr notwendig. Ein Kreisverkehrsplatz solle künftig die Aufgaben übernehmen. Neben der größtmöglichen Sicherheit reduzieren sich vor allem die Unterhaltungskosten.

Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens wird der Knotenpunkt Kirchhorst zum Kreisverkehrsplatz umgestaltet.Der bestehende Knotenpunkt in der 3D-Projektansicht.Der künftige Kreisverkehrsplatz in der 3D-Projektansicht mit Austattungseinrichtungen.
Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens wird der Knotenpunkt Kirchhorst zum Kreisverkehrsplatz umgestaltet.
Der bestehende Knotenpunkt in der 3D-Projektansicht.
Der künftige Kreisverkehrsplatz in der 3D-Projektansicht mit Austattungseinrichtungen.

Anfängliche Planung mit Version 7.7

Die Planung des Kreisverkehrs, der Achsen in Lage und Höhe erfolgte mit der CARD/1 Version 7.7. Anschließend wurden die digitalen Geländemodelle des vorhandenen Geländes und der Planung erzeugt bzw. verschnitten. DA eine farbige 3D-Darstellung je darzustellender Farbe ein eigenes Modell benötigte, wurde das aus dem Modul "Lageplan aus Querprofilen" erstellte DGM in verschiedene farbliche Modelle aufgeteilt. Mit Hilfe der Profilentwicklung ließen sich zusätzliche Ausstattungseinrichtungen, wie Straßenlaternen, Bäume, Schächte und Kanäle, erzeugen und ebenfalls als Modelle bereitstellen.

Umstieg auf Version 8.0

Das Projekt wurde in die Version 8.0 importiert und mithilfe des Moduls "3D-Projektansicht" die räumliche Ansicht des geplanten Kreisverkehrsplatzes erzeugt. Per Maus lässt sich die 3D-Darstellung so verschieben und kippen, das sich die Planung aus sämtlichen Perspektiven betrachten lässt. Neben der Vogelperspektive ist auch eine Maulwurfsperspektive wählbar, die z.B. das System der Straßenentwässerung von unten zeigt.

Aktuelle Version 8.2

Derzeitig lassen sich neben Geländemodellen, Punkten, Topografielinien, Bäumen und Punktwolken aus Laserscanneraufnahmen auch Profillinien aus Bestand oder Planung visualisieren. Eine aufwändige Aufbereitung der Daten wie zuvor beschrieben ist nicht mehr erforderlich. Mit der Version 8.2 erstellen Sie die vorgestellte 3D-Darstellung per Knopfdruck.

Präsentation mit eView

Die Präsentation der erstellten Pläne erfolgte mit CARD/1 eView. Insbesondere die gute Zoom-Funktion und die Mess-Werkzeuge präferieren eView als optimales Programm für öffentliche Präsentationen und Vorstellungen bei Auftraggebern. Derzeit befindet sich das Projekt in Vorbereitung zum Planfeststellungsverfahren. Ab 2009 könnte aus der Visualisierung Realität werden.

Eckdaten des Projektes:

  • Umbau des Knotenpunktes zu einem Kreisverkehrsplatz.
  • Jährliche Ersparnis von zirka 8.000 Euro an Strom und Wartungskosten durch Abschaltung der fast 40 Jahre alten Lichtsignalanlage
  • Planungskonzept drittes Quartal 2006
  • Voraussichtliche Realisierung 2009