English | Polski
Suche
Direktzugang

Grunderneuerung innerstädtischer Straßen in Dakar

Im Jahre 2000 beauftragte die Agence d’Execution des Travaux d’Interet Public contre le Sous-emploi ein einheimnisches Ingenieurbüro zur Grunderneuerung innerstädtischer Straßen in der Hauptstadt Dakar. Diese Agentur ist eine öffentliche Einrichtung im Senegal, die arbeitsbeschaffende Maßnahmen initiiert.

Straßenbau in Dakar.Asphalttragschicht auf Lateritplanum.
Straßenbau in Dakar.
Asphalttragschicht auf Lateritplanum.

Bestandsaufnahme und Planung

Sowohl für die erforderliche Bestandsaufnahme als auch für die darauf aufbauende Planung wurde CARD/1 eingesetzt. Mit der englischen CARD/1 Version lösten die Ingenieure und Techniker alle anstehenden Aufgaben schnell und problemlos. Die zu erbringenden Arbeiten umfassten die terrestrische Vermessung und die Auswertung des Bestandes über Polygonzüge und Polaraufnahmen.

Daraus waren Bestandspläne 1:1000 und digitale Geländemodelle herzustellen. Für den Bestand wurden zunächst Straßenachsen ermittelt, anschließend anhand der aus dem DGM abgeleiteten Bestandslängsschnitte optimierte Gradienten bestimmt.

Für die erneuerten Straßen wurde ein Regelquerschnitt verwendet, der eine 3 m breite Fahrbahn vorsieht, die links und rechts durch einen 30 cm breiten Rinnenstein begrenzt wird. Daran schließt sich bis zu den angrenzenden Häusern ein Gehweg an – breit genug, um auch als Kommunikationsbereich für Anwohner und Gäste zu dienen.

Der Straßenbelag besteht im Wesentlichen aus einer 15 cm Asphalttragschicht auf Lateritplanum. Der Rinnenstein wird auf 5 cm Magerbeton verlegt, und die Gehwege werden aus 5 cm starken Gehwegplatten, die auf ein 10 cm starkes Sandbett verlegt werden, hergestellt.

Die Planungsunterlagen umfassen Lagepläne 1:1000, daneben Längsschnitte 1:1000/100 und alle 25 m Querprofile in 1:100.

Eckdaten des Projektes:

  • Grunderneuerung innerstädtischer Straßen
  • Senegal, Dakar