English | Polski
21.03.2012

Neue interaktive 3D-Kanalplanung mit CARD/1

Wasserspiegeldarstellung in der CARD/1 3D-Projektansicht mit potenziellen Überflutungen im Ernstfall.

Mithilfe der CARD/1 3D-Projektansicht beurteilen Sie den den qualitativen Verlauf eines Netzes.

CARD/1: Die hydraulischen Ergebnisse werden für die Auslastung der Haltungen und für die Überflutung der Schächte in der Lage visualisiert.

Auf der IFAT ENTSORGA präsentiert das Softwareunternehmen IB&T die neue interaktive 3D-Kanalplanung mit CARD/1.

Ingenieure, Planer und Kommunen nutzen die CAD-Software CARD/1 je nach Projektaufgabe sowohl für die Vermessung und die Bahn- und Straßenplanung als auch zur hydraulischen Berechnung von Kanalnetzen. Die Anwender berechnen Kanalnetze hydrologisch oder hydrodynamisch und erzeugen im Rahmen der Netzplanung und Bestandsaufnahme ansprechende Längsschnitte, Querprofile und Lagepläne oder individuelle fachliche hydraulische Auswertungen in Form von Tabellen und Diagrammen.

Die drei Grundansichten Grundriss, Längsschnitt und Querschnitt reichen zur Beurteilung der Güte eines Kanalnetzes häufig nicht aus. Komplexe Höhenverläufe, kreuzende Kanalstränge und die Frage nach Wasserspiegellagen machen eine Beurteilung der Kanalplanung allein aus Plänen oder 2D-Ansichten oft zur Qual. Hier entstehen im Büroalltag viele Reibungsverluste, weil lange getüftelt werden muss, welche Sohllage eine Kollision mit einem anderen Strang sicher vermeidet.

Mithilfe der neuen Bedienoberfläche und einer 3D-unterstützten Darstellung des Netzes arbeiten Kanalplaner mit CARD/1 deutlich effizienter und mit mehr Planungssicherheit. Zum Beispiel lassen sich sämtliche Bearbeitungsschritte von nun an dialoggestützt per CAD-Menü steuern. Sobald der Anwender ein Kanalnetz eingelesen hat, steht es ihm in der 3D-Projektansicht und in der Lageansicht in visualisierter Form zur Verfügung. Goodbye FLI: die Bereitstellung der Hydraulikdaten für die Berechnung (FLI-Datei) übernimmt die Bedienüberfläche für den Anwender. Außerdem verringert sich sein Arbeitsaufwand durch die neuen Darstellungen der hydraulischen Ergebnisse, die für die Auslastung der Haltungen und für die Überflutung der Schächte in der Lage visualisiert werden und durch die Wasserspiegeldarstellung in der 3D-Projektansicht potenzielle Überflutungsflächen im „Ernstfall“ sichtbar machen.

Auf der IFAT ENTSORGA führt die IB&T GmbH diese und weitere Neuheiten der aktuellen CARD/1 Version 8.4 vor. IB&T stellt zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft, der RZI Software GmbH, auf dem Schleswig-Holsteinischen Gemeinschaftsstand aus: 7.-11.05.2012, Messe München, Halle B3, Stand 222.

Norderstedt, den 21.03.2012

[2.282 Zeichen, 290 Wörter]