English | Polski

DGM - Erläuterungen

Bruchkanten gibt es bei „hart abgegrenzten“ topografischen Objekten. Zum Beispiel ist eine Gehwegkante oder eine Grabenkante eine Bruchkante. Diese Art Kanten beeinflussen fachlich die Dreiecksbildung und die Berechnung von Höhenlinien.

Formlinien werden zur Beschreibung besonderer topografischer Oberflächenformen, wie Kammlinien (Gratlinien) oder Falllinien verwendet. Sie beeinflussen die Dreiecksbildung und die Berechnung von Höhenlinien.

Aussparungen sind Gebiete, die bei der Berechnung von Höhenlinien und der Dreiecksbildung nicht berücksichtigt werden. Typischerweise werden Gebäude oder Gewässer bei der Erstellung Digitaler Geländemodelle in Form von Aussparungen berücksichtigt.

Die äußeren Grenzen eines Digitalen Geländemodells können als Umring vorgegeben werden. Für einige Spezialanwendungen, z.B. Massenberechnung nach REB-VB 22.013, muss ein Umring vorhanden sein.

« zurück